Erste unterliegt knapp

Zweite 1:9-Punkte - Dritte 10:0-Punkte

Zürich SG 1 - SG 1   4.5:3.5  Bericht
Romanshorn 1 - SG 2   3:2  Bericht
Nimzowitsch 3 - SG 3   1:4  Bericht
St. Gallen 4 spielfrei  Stand

In der 5.Runde der SGM verpasste St. Gallen 1 beim Tabellenführer SG Zürich nur knapp einen Punktgewinn. "Es fehlte nur ein Quentchen Schlachtenglück", bilanzierte Mannschaftsleiter Roman Schmuki den engagierten Auftritt des Teams.
Die Zweite wünscht sich offenbar eine bis zum Abschluss spannende Saison, unterlag sie doch trotz guter Besetzung in Romans­horn mit 2:3 und ziert mit nur einem Punkt weiterhin das Tabellenende. Die Aufgabe in Frauenfeld in drei Wochen dürfte ähnlich schwer werden...
Das Juniorenteam St.Gallen 3 wurde für den Auftritt bei Nimzowitsch 3 mit Peter Klings und Frank Wittenbrock verstärkt und gewann am Ende klar mit 4:1. Die Mannschaftspunkte waren aber erst nach mehr als vier Stunden gesichert, als Jan Frei und Yasin ihre leichten materiellen Vorteile zu vollen Punkten verwerteten.
St. Gallen 4 hatte spielfrei. Frank Wittenbrock


  • Klubmeisterschaft

    Ergebnisse Meistergruppe   Gruppe A

  • Frühlingsanfang mit Milan

    Vortrag «Variantenberechnung» am 20. März

  • Rapidturnier am 30. April

    7 Rd. mit 25 Min. Bedenkzeit im Cantinas

  • Elias bester U16er

    Jan Fecker (re.) Dritter Bericht und Ergebnisse

  • Noah Dritter in der U14

    Qualiturnier in Therwil Bericht und Ergebnisse

Benito mit 4.5/5 vorn

Erstes Turnier im Rapid-Grand-Prix

Benito Rusconi gewann mit 4.5/5 Punkten den ersten Durchgang im sechsteiligen Rapid-Grand-Prix. Als Nr.3 der Startliste besiegte er in der 3.Runde die Nr.1 Marc Potterat und gab die Führung nicht mehr ab. Zweiter wurde Marc Potterat (4) vor Frank Wittenbrock, Wolfgang Eisenbeiss und Dimitri Kindle (je 3½). Tabelle


Was noch im Klub passiert(e)...

Elias als Nr.31 mit 4/5 Zehnter in Burgdorf
24 Teilnehmer an Klubmeisterschaft Meister
Auslosung/Ergebnisse Gruppe A
Partien zu Danis Vortrag Turmopfer auf e6

SMM-Spielpläne online

Erste hat fünf sehr auswärtige Spiele

Die Spielpläne für die neue SMM-Saison, die am 18. März beginnt, sind jetzt online. NLB-Rückkehrer St. Gallen 1 war mit Fortuna leider nicht im Bunde: Die NLB-Ost-Gruppe ist ohnehin schon eine halbe West-Gruppe und das Los bescherte den St. Gallern dann gleich auch die fünf auswärtigsten Paarungen bei SW Bern, Solothurn, Olten, Baden und Tribschen. Zu Gast haben die St. Galler hingegen Luzern 2, SG Zürich 2, Winter­thur 2 und Wettswil 1.
Vier Auswärtsspiele hat auch die Zweite in der 1.Liga-Zentral zu bestreiten: Die weiteste Reise geht ins Entlebuch, dafür gastiert Bellinzona zum Saisonabschluss in St. Gallen. Die übrigen Gegner kommen alle aus Zürich von Wollishofen bis Gligoric.
Günstiger fiel das Los in der 1.Liga-Ostgruppe für Aufsteiger St. Gallen 3 aus: Die Dritte hat vier Heimspiele gegen SprengSchach 1, Chur, Wädenswil und zum Abschluss gegen Mitaufsteiger Flawil. In der Gruppe gab es noch eine Änderung, da Herrliberg seine erste Mannschaft ganz zurückzog. Dafür rückte als St. Galler Auftakt­gegner Letzi Zürich nach, das im Aufstiegsspiel gegen Flawil knapp unterlegen war.
Dani Zinks vierte Mannschaft landete in der 3.Liga in einer Siebener-Gruppe (nur ein Absteiger) und hat je drei Heim- und drei Auswärts­spiele und zwei der leichteren Gegner Winterthur 5 und Bodan 4 zum Saisonende.
Der komplette SMM-Spielplan: PDF (1.2 MB)
Spielpläne: Erste  Zweite+Dritte  Vierte
Frank Wittenbrock