Klub vor NLB-Comeback

SMM: Dritte fast sicher im Aufstiegsspiel

Wollishofen 2 - SG 1    3.5:4.5  Details
SprengSchach 1 - SG 2  1:7  Details
Buchs 1 - SG 3    2:4  Bericht
Frauenfeld 1 - SG 4    4:2  Bericht

Am sechsten SMM-Spieltag schufen die beiden St. Galler Erstliga-Teams beste Vor­aussetzungen für die Rückkehr einer Mann­schaft in die Nationalliga B: Die Erste gewann beim bis dato punktgleichen Konkurrenten Wollishofen 2 mit dem knappsten Resultat (es gab nur Schwarz-Siege und ein Remis) und St. Gallen 2 erteilte SprengSchach 1 beim 7:1-Auswärtssieg eine Lehrstunde. Nach jetziger, eigentlich optimaler Konstellation käme es zum Aufstiegsspiel St. Gallen 1 gegen St. Gallen 2 - also ein Aufsteiger in die NLB auf sicher.
Die famose Metamorphose vom Fast-Ab­steiger in der Vorsaison zum Aufstiegs­kandidaten setzte die Dritte in der 2.Liga mit dem dritten Sieg in Serie fort: Beim 1.-Liga-Absteiger Buchs traf man auf eine starke Formation und setzte sich als Aussenseiter verdient mit 4:2 durch. Der derzeitige zweite Tabellenplatz ist quasi sicher, da die Abstände nach oben und unten kaum aufholbar sind. Im Aufstiegsspiel träfe man voraussichtlich auf das bärenstarke Herrliberg 2, das u.a. schon dreimal mit IM Zoltan Hajnal (Elo 2400) antrat...
Die vierte Mannschaft unterlag beim Tabellenführer Frauenfeld etwas unglücklich mit 2:4 und muss die angestrebte Versetzung in die 2.Liga wohl ein Jahr verschieben. Wg. irrtümlicher Resultateingabe war an dieser Stelle zunächst ein 4:2-Erfolg der St. Galler vermeldet worden. Leider nicht!
Frank Wittenbrock

  • Baskischer K.o.-Pokal

    Viertelfinale gespielt →Ergebnisse

  • Besser werden in Schach

    Mehr zum Vortrag unter Pinnwand

  • Schachurlaub im Norden

    Christian Salerno, Martin Leutwyler, Peter Klings und Toni Thaler (v.l.) spielten in Helsingør

Nur noch vier im Rennen

Potterat siegt erneut im Blitzentscheid

Noah Fecker gegen Michael Nyffenegger und Marc Potterat gegen Hansueli Baumgartner lauten die Halbfinalpaarungen im K.o.-Pokal­turnier nach baskischem Modus. Noah setzte sich mit 2:0 gegen Fabian Müller durch, selbiges gelang auch Michael Nyffenegger gegen Frank Witten­brock sowie Hansueli Baumgartner gegen Jan Frei. Pokalverteidiger Marc Potterat spielte wie schon im Achtel­finale 1:1 in den Langpartien, diesmal gelang Dani Zink ein Weiss-Sieg gegen den Turnier­favoriten. In der Armageddon-Blitzpartie geriet Dani mit Weiss (also mit Siegpflicht) dann früh auf die Verliererstrasse.
Das Halbfinale und die zweite Trostrunde (Schweizer System) stehen am Montag, 5. September, auf dem Programm.
→ Alle Ergebnisse und Auslosung

Frank Rapid-Klubmeister

Potterat gewinnt 5.Turnier mit 4.5/5

Im fünften Turnier des sechsteiligen Rapid-Grand-Prix gab es den fünften Sieger: Titel­verteidiger Marc Potterat war in seinem dritten Anlauf in 2016 mit 4.5/5 Punkten erstmals erfolgreich. Im Match um den Rundensieg setzte sich Marc aus schlechter Stellung noch gegen Frank Wittenbrock durch und buchte die erste "20" für die Gesamtwertung. Da die Verfolger in der Schlussrunde allesamt Remis spielten, blieb Frank trotz der Niederlage auf Rang 2 mit 3.5 Punkten, was ihm in der Grand-Prix-Wertung tatsächlich bereits zum Gesamtsieg genügt. Seine Vorgabe von 68 Punkten (1x Erster, 2x Zweiter und 1x Dritter) kann trotz einer noch ausstehenden Runde (26.9.) nicht mehr überboten werden. Dass 68 von maximal 80 Punkten für den Gesamtsieg genügen, belegt natürlich auch die Ausgeglichenheit in dieser Disziplin im SK St. Gallen. Alle Rapid-Runden verlaufen stets sehr spannend.
Rang 3 eroberte im fünften Durchgang U18-Junior Benito Rusconi (3.5) vor einem Quartett mit 3 Punkten, angeführt von Roman Schmuki vor U12-Junior Noah Fecker, Hansueli Baumgartner und Michael Nyffenegger. Noah, Benito, Marc, Michael, Hansueli und Dani Zink haben noch Ausssichten auf die weiteren Podestplätze im Grand-Prix.
Alle Ergebnisse und Stand im Grand-Prix


Was noch im Klub passiert(e)...

Zur neuen SGM-Saison: SG1  SG2  SG3  SG4
Ausschreibung der Stadtmeisterschaft online
Elias bei der U16-Schach-Olympiade → Mehr
Noah Schweizer Meister in der U12→ Mehr