Noah Achter in Zürich

Weihnachtsopen: 2400er-Performance

Noah Fecker (15) landete im Zürcher Weihnachtsopen als Startnummer 23 auf Rang 8 und erreichte erneut eine Performance über 2400 Elo! Herzliche Gratulation zu diesem Coup mit 5/7 Punkten.
Nach seinem perfekten Start mit 2/2 deutete Noah in der 3.Runde mit seinem Schwarz-Remis gegen Grossmeister Dejan Pikula an, dass mit ihm in den Top Ten zu rechnen sein könnte. Gegen den finnischen IM Maiki-Uuro (47) liess Noah ein weiteres Remis folgen, bevor er sich gegen GM Dennis Wagner geschlagen geben musste. Mit zwei Weiss-Siegen gegen Robin Angst (Olten) und gegen den 22jährigen Inder Srinath (Elo 2397) in der Schlussrunde schaffte Noah den Sprung unter die ersten zehn und gewann mehr als 30 Elopunkte! Er war zudem bester Schweizer im Turnier.
Ein starkes Turnier zeigte auch Thomas Akermann, der sich wie Noah um 15 Startplätze besser klassierte und auf Rang 19 landete mit 4.5/7 bei einer Performance von 2292 Elo. Diesen Sprung erarbeitete sich Thomas in der Schlussrunde mit einem Schwarz-Sieg über IM Markus Löffler!
Die übrigen St.Galler Starter in Zürich vermochten hingegen nicht so recht zu überzeugen und performten teils sogar sehr deutlich unter ihrer ausgewiesenen Spielstärke. Frank Wittenbrock

  • Termine 2020 online

    Programm Januar bis Juni Kalender

  • Elias Rapid-Meister

    Mit 80 von 80 möglichen Punkten! Endstand

  • Frank ist Stadtmeister

    Mit viel Schwein zum Titel! - Endstand

  • A.Karpow - Perrin ½:½!

    Beim Simultan in Chur - Partie des Monats

Erste 4:4 bei Nimzo

Zweite gewinnt 4:2 bei Bodan 2

Nimzowitsch 1 - SG 1  4:4 Bericht
Bodan 2 - SG 2  2:4 Details
Rheintal 1 - SG 3  4:1 Details
Chur 3 - SG 4   1:3 Bericht



Was noch im Klub passiert(e)...

Benito Rusconi gewinnt 1.Rapid-Runde mit 5/5!
Schachkurs für Anfänger freitags ab 14. Februar
Vincent Lou (16) gewinnt St. Galler Open
Ehrenmitglied Erwin Luginbühl verstorben

Alex Pattinson Zweiter

Junioren am Stefansturnier, Romanshorn

Mit Alex Pattinson, Rafailia Egre, Rafael Backes und Ben Bruch haben vier St. Galler Junior/innen zum Jahresanfang am Stefansturnier in Romanshorn mitgespielt - mit Erfolg: Der zehnjährige Alex gewann in der Kategorie Junioren sieben von acht Partien und wurde guter Zweiter. Einzig gegen den Turniersieger Hugo Fleck musste er sich nach einem Damenverlust und trotz zäher Gegenwehr geschlagen geben.
Rafailia Egre, die im Januar neun Jahre alt wird, holte viereinhalb Punkte und wurde Vierte im neunköpfigen Teilnehmerfeld. Schach-Neuling Ben Bruch (14) sammelte Turniererfahrung, gewann beachtliche drei Partien und wurde Sechster. Weniger gut lief es Rafael Backes, dem kein Sieg gelang.
Gespielt wurde im Schnellschachmodus mit 15 Minuten pro Partie plus 5 Sekunden pro Zug. Insgesamt ein gelungener Start ins neue Jahr für das junge St. Galler Quartett!
Rangliste (Kategorie Junioren)
1. Hugo Fleck (SC Bodan) 8 Punkte
2. Alex Pattinson (St. Gallen) 7
3. Lukas Rüegge (Wil) 6
4. Rafailia Egre (St. Gallen) 4,5
Andrin Calabria 4,5
6. Ben Bruch (St. Gallen) 3
7. Hannes Richard (SC Bodan) 2
8. Marina Rüegge (Wil) 1
9. Rafael Backes (St. Gallen) 0
Michael Nyffenegger