Erste reist nach Genf

SMM: Heimspiele für Zweite und Vierte

Genf 1 - SG 1 -    29.4.  12:30 Uhr  SSB
SG 2 - Zug 1   28.4.  14 Uhr  Stand
Wädenswil 1 - SG 3    28.4.  14 Uhr  Stand
SG 4 - Frauenfeld 2   28.4.  14 Uhr  Stand



Was noch im Klub passiert(e)...

SGM-Saisonabschluss: SG1  SG2  SG3  SG4
Noah, Elias, Yasin & Co. in Baden-Baden
Marc, Aaron, Benito, Dimitri in Bad Ragaz
Peter Bischoff und Adriano Käppeli in Zürich
Frank gewinnt 2.Rapid-Runde Ergebnisse
Yasin 4. bei CH-Rapidmeisterschaft Ergebnis

  • Klubmeisterschaft

    Start mit 18 Teilnehmern - Ergebnisse

  • Danis neuer Kurs ab 27.4.

    Freitags 10 Lektionen plus Spielen Info-PDF

  • Noah CH-Rapidmeister

    Sieg in U14 mit 6/7 Punkten SSB-Bericht

Drei Siege im Tschudiwies

SMM: Erste unterliegt beim Meister 1:7

Winterthur 1 - SG 1    7:1  SSB
SG 2 - Zürich 3   4.5:3.5  Details
SG 3 - Bodan 2    5:3  Bericht
SG 4 - Romanshorn 1   4:2  Bericht

Die zweite, dritte und vierte Mannschaft feierten bei ihrer Heimpremiere im Schulhaus Tschudiwies allesamt Siege. Die Zweite wurde beim knappen, aber ungefährdeten 4.5:3.5 gegen SG Zürich 3 ihrer Favoritenrolle gerecht. Das dritte St. Galler Team gewann gegen das favorisierte Bodan Kreuzlingen 2 verdient mit 5:3 und rangiert mit Tabellen­platz 4 nun so hoch wie noch nie in der 1.Liga. Die vierte Mannschaft besiegte Romanshorn 1 mit 4:2 und ist in der 3.Liga-Ostgruppe Co-Leader mit Herisau 2.
Am Sonntag hatte das St. Galler NLA-Team beim Meister SG Winterthur wie erwartet einen schweren Stand und musste sich mit 1:7 geschlagen geben. Halbe Punkte erreichten Martin Leutwyler (gegen IM Gabriel Gähwihler) und Toni Thaler gegen FM Benedict Hasenohr. Frank Wittenbrock

Klubmeisterschaft

Fünf Runden CH-System ab 23.4.

Nach den Frühlingsferien beginnt die Klubmeisterschaft im neuen Spiellokal im Schulhaus Tschudiwies. Titelverteidiger ist Marc Potterat.
Vorgesehen ist eine Gruppe für noch nicht so versierte Spieler und Einsteiger. Dieses Turnier könnte je nach Teilnehmerzahl auch nach dem Modus „Jeder gegen Jeden“ ausgetragen werden.
Der Klubmeister wird in der «Meistergruppe» in fünf Runden nach dem Auslosungs­ver­fahren Schweizer System ermittelt. Ab 12 Teilnehmern erfolgt die Auslosung nach dem beschleunigten Schweizer System, d.h. in den ersten beiden Runden spielen jeweils die obere und die untere Hälfte der Setzliste unter sich. Ab der dritten Runde werden die Gruppen vereint und die Paarungen gemäss den erspielten Punkten ermittelt – unabhängig davon, in welcher Tableau-Hälfte die Punkte erzielt wurden. Die Startliste der Meistergruppe richtet sich nach der Führungsliste 1/2018.
Für die ersten drei Runden gibt es einen Nachholtermin am 14. Mai, auf den Teilnehmer des Bodensee-Opens (5. bis 13. Mai) ausweichen können.
Ergebnisse   Turnierausschreibung (PDF)