• 2. Spieltag
  • 1. Spieltag
  • 3. Spieltag
  • 4. Spieltag
  • 5. Spieltag
  • 6. Spieltag
  • 7. Spieltag

Knapp, aber verdient

Erste setzte sich bei Winti 2 durch

Es ist für einen Mannschaftsleiter ein schönes Gefühl, mit zwei Junioren an den Spitzenbrettern an den Match zu fahren. Elias war dann auch am Spitzenbrett für den ersten halben Punkt besorgt. Er spielte gegen Katalanisch den Abtausch auf c4. Nach einem guten Dutzend Zügen und dem Turmtausch verblieb dem Weissen gar nichts von seinem Anzugsvorteil und schlug selber die Punkteteilung vor.
Einen schönen Sieg landete dann Peter Klings am 4. Brett. Mit seinem gepflegten Aufbau verleitete er Schwarz dazu, allein mit der Dame auf Angriff zu spielen, und prompt konnte Peter bei vollem Brett die Dame auf g5 fangen, was ein gar süsses Schlussbildchen ergab! Als nächster musste leider Jürg die Segel streichen. Er hatte in der Pirc-Eröffnung versehentlich die lange Diagonale des Lg7 geöffnet, was dem Schwarzen Qualitätsgewinn bei besserer Stellung brachte.
Toni hatte mit Holländisch die erste Angriffswelle des Weissen recht gut überstanden, denn obwohl nur noch ein Bäuerchen auf g6 seinen König schützte, waren seine Figuren genügend aktiv aufgestellt, und nachdem sein Partner kurz zuvor eine Remis-Offerte noch ausge­schlagen hatte, suchte er mit Zugwieder­holung dann selber den friedlichen Partieausgang. Sebastian hatte gegen die Mannschaftsführerin der Winterthurer eine etwas mühsame Stellung bekommen, wurde dann gezwungen, eine Leichtfigur für zwei Freibauern zu geben, doch bei beider­seitigen Chancen zogen die Kontrahenten auch hier die Punkteteilung vor.
Marc hatte mit einer leicht passiven Stellung einen Angriff auf seine grosse Rochade zu parieren, und da seine Grundreihe schwach war, wurde es immer schwieriger, seine Türme vor Doppel­belastungen zu schonen.
Zu diesem Zeitpunkt lagen wir 2.5 zu 3.5 Punkte zurück. Christian und Noah holten aber an den zwei verbleibenden Brettern noch die Kohlen aus dem Feuer. Christian hatte in einem Najdorf-Sizilianer seinen d-Turm für den c-Läufer geopfert, bekam als Kompensation aber einen Riesen­springer auf d5, der fast die ganze schwarze Stellung lähmte. Sehenswert war dann, wie er seinen positionellen Vorteil dazu benützte, am Königsflügel anzugreifen und mit dem h-Bauern die Entscheidung zu erzwingen. Noah hatte sich sehr clever gegen die Caro-Kann-Verteidigung eine vorteilhafte Stellung erspielt. Schwarz wirbelte an einem Gegenangriff, bekam zwar die Figur zurück, aber seine Königsstellung war völlig zerzaust, und in dieser anspruchsvollen Phase unterlief ihm ein Fehler, den Noah, ohne zu zögern, bestrafte.
Bilanz: ein knapper, etwas erdauerter, aber letztlich verdienter Sieg gegen die Eulachstädter. Roman Schmuki

2.Bundesliga Zone B

Die Tabelle nach dem 2. Spieltag


MannschaftMPEP
1. Bodan 1412½
2. St. Gallen 1412
3. Winterthur 228
4. Valais 227
4. Réti Zürich 227
6. Pfäffikon 12
7. Nimzowitsch 10
7. Sprengschach 10

Der Spieltag beim Schachbund

Winterthur 2  ø2106-St. Gallen 1  ø2123:
am 02.12.2017Erwartung 4:4
Erich Lang (2216)-Elias Giesinger (2103)½:½
Stefan Zollinger (2173)-Noah Fecker (2213)0:1
Thomas Künzli (2171)-Marc Potterat (2178)1:0
Mirko Ballmer (2178)-Peter Klings (2134)0:1
Claudio Gloor (2093)-Anton Thaler (2098)½:½
Michael Jähn (2074)-Jürg Jenal (2056)1:0
Sarah Krenz (2056)-Sebastian Völker (2093)½:½
Samuel Bär (1894)-Christian Salerno (2107)0:1

2.Bundesliga Zone B

Die Tabelle nach dem 1. Spieltag


MannschaftMPEP
1. St. Gallen 12
2. Bodan 12
3. Valais 22
3. Winterthur 22
5. Nimzowitsch 10
5. Sprengschach 10
7. Réti Zürich 20
8. Pfäffikon 10½

Der Spieltag beim Schachbund

St. Gallen 1  ø2173-Pfäffikon 1  ø2025:½
am 11.11.2017Erwartung :
IM Milan Novkovic (2400)-Stefan Wanner (2040)1:0
Martin Leutwyler (2206)-Patrik Hugentobler (2150)½:½
Marc Potterat (2178)-Christian Mäder (2048)1:0
Noah Fecker (2213)-Hermann Singeisen (2022)1:0
Elias Giesinger (2104)-Leonard Züst (2003)1:0
Peter Klings (2134)-Andreas Scheidegger (2012)1:0
Sebastian Völker (2093)-Anton Paschke (-)1:0
Jürg Jenal (2056)-Hans Joller (1900)1:0
Nimzowitsch 1-St. Gallen 10:0
am 13.01.2018Erwartung ?:?
St. Gallen 1-SprengSchach 10:0
am 27.01.2018Erwartung ?:?
St. Gallen 1-Réti 20:0
am 10.02.2018Erwartung ?:?
St. Gallen 1-Bodan 10:0
am 24.02.2018Erwartung ?:?
Valais 2-St. Gallen 10:0
am 17.03.2018Erwartung ?:?