Stadtmeisterschaft 2017

  • Abschlusstabelle
  • 7.Runde
  • 6.Runde
  • 5.Runde
  • 4.Runde
  • 3.Runde
  • 2.Runde
  • 1.Runde
Rg. SNr Name Elo 1.Rd. 2.Rd. 3.Rd. 4.Rd. 5.Rd. 6.Rd. 7.Rd. Pkte BH
1 2 Giesinger El. 2140 12 w 1 3 s ½ 10 w 1 7 s 1 2 w 1 4 s ½ 5 w 1 6 27½
2 3 Jenal Jürg 2050 16 s 1 13 w 1 6 s 1 5 w 1 1 s 0 3 w 1 7 - + 6 27½
3 7 Rexhepi Hal. 2005 17 s 1 1 w ½ 13 s 1 8 w 1 5 s ½ 2 s 0 10 w 1 5 26½
4 4 Käppeli Adr. 2014 10 w ½ 5 s 0 14 w 1 15 s 1 12 w 1 1 w ½ 6 s 1 5 23½
5 9 Chennaoui Y. 1986 18 s 1 4 w 1 8 w 1 2 s 0 3 w ½ 10 s 1 1 s 0 28½
6 6 Wittenbrock 2006 14 w 1 7 s 1 2 w 0 12 - + 10 s 0 8 s 1 4 w 0 4 25
7 1 Potterat M. 2164 9 s 1 6 w 0 16 s 1 1 w 0 18 s 1 11 - + 2 - - 4 24½
8 5 Bischoff P. 2012 15 s 1 11 w 1 5 s 0 3 s 0 16 w 1 6 w 0 12 s 1 4 23
9 11 Rusconi Ben. 1927 7 w 0 14 s 1 12 w 0 17 s 1 11 - - 16 w 1 15 s 1 4 19
10 14 Kindle Dim. 1755 4 s ½ 18 w 1 1 s 0 11 - + 6 w 1 5 w 0 3 s 0 27
11 10 BaumgartnerH 1974 20 w 1 8 s 0 15 w ½ 10 - - 9 - + 7 - - 19 w 1 19
12 12 Zink Daniel 1897 1 s 0 17 w 1 9 s 1 6 - - 4 s 0 18 w 1 8 w 0 3 26
13 8 Nyffenegger 1994 19 w 1 2 s 0 3 w 0 16 s 0 14 w 1 15 w 1 20 - - 3 22
14 16 Potterat A. 1695 6 s 0 9 w 0 4 s 0 19 w 1 13 s 0 20 w 1 16 s 1 3 20½
15 15 Jepp Maik 1718 8 w 0 20 s 1 11 s ½ 4 w 0 17 w 1 13 s 0 9 w 0 23
16 13 Eisenbeiss 1826 2 w 0 19 s 1 7 w 0 13 w 1 8 s 0 9 s 0 14 w 0 2 24½
17 17 BaumgartnerF 0 3 w 0 12 s 0 20 w 1 9 w 0 15 s 0 19 s 0 18 w 1 2 19½
18 19 Käfer Stefan 0 5 w 0 10 s 0 19 w 1 20 s 1 7 w 0 12 s 0 17 s 0 2 19
19 18 Gebhardt Th. 0 13 s 0 16 w 0 18 s 0 14 s 0 20 w 1 17 w 1 11 s 0 2 16½
20 20 Sprenger G. 0 11 s 0 15 w 0 17 s 0 18 w 0 19 s 0 14 s 0 13 - + 1 15½
Br SNr Name Pkte Ergebnis Pkte Name SNr
1 2 Giesinger Elias 5 1 - 0 Chennaoui Yasin 9
2 1 Potterat Marc 4 0 - 1 ff 5 Jenal Jürg 3
3 6 Wittenbrock Frank 4 0 - 1 4 Käppeli Adriano 4
4 7 Rexhepi Halit 4 1 - 0 Kindle Dimitri 14
5 12 Zink Daniel 3 0 - 1 3 Bischoff Peter 5
6 15 Jepp Maik 0 - 1 3 Rusconi Benito 11
7 20 Sprenger Gottlieb 0 1 - 0 ff 3 Nyffenegger Michael 8
8 10 Baumgartner Hansueli 1 - 0 2 Gebhardt Thomas 18
9 13 Eisenbeiss Wolfgang 2 0 - 1 2 Potterat Aaron 16
10 17 Baumgartner Felix 1 1 - 0 2 Käfer Stefan 19

Elias ganz knapp Stadtmeister vor Jürg

Beide erzielten 6 Punkte - U16-Junior dank 2.Feinwertung vorn

Nach dem Sieg im St. Galler Open errang U16-Junior Elias Giesinger mit dem Stadtmeister­titel seinen zweiten grossen Erfolg auf heimischem Terrain. Und wie im Open Mitte November war ihm dabei auch die Glücks­göttin hold, denn erneut entschied die bessere zweite Feinwertung Buchholzsumme zu Elias' Gunsten. Fast gleichauf mit ebenfalls 6 Punkten liegt Jürg Jenal, der mit 27½ auch die gleiche Buchholz-Wertung (ohne schwächsten Gegner) aufweist und erst in der Summe der Buchholz-Wertungen aller Gegner das Nachsehen hatte (192:198).
Den Turniersieg musste sich Elias hart erkämpfen, weil Jürg in der Schluss­runde gegen den erkrankten Titel­verteidiger Marc Potterat kampflos zum Punkt kam und seine 6 Punkte bereits beisammen hatte. Elias brauchte also einen Sieg gegen den Vorjah­reszweiten und U14-Junior Yasin Chennaoui. Die Partie verlief lange ausgeglichen, Yasin hatte aber deutlich mehr Zeit verbraucht und im Dame- und Springer-Endspiel mit vielen Bauern konnte Elias mit beiden Figuren bis zum Gemach des Königs vordringen und Matt erzwingen.
Über den Turniersieg entschieden somit die Ergebnisse der Konkurrenz (Buchholz-Wertung ist die Summe der Punkte der Gegner). Und diese Zweitwertung hätte auch zu Jürgs Gunsten ausgehen können. Beispielsweise weil Michael Nyffenegger in der Schlussrunde gegen Gottlieb Sprenger auch wegen Krankheit nicht antreten konnte und so seinen vierten Punkt verpasste, der sich nur zu Jürgs Buchholzwertung addiert hätte. Auch die Wende in der Partie Frank Wittenbrock - Adriano Käppeli (0:1) wirkte sich positiv auf Elias' Konto aus. Glück gehörte also dazu, aber da Elias das direkte Duell in der fünften Runde gegen Jürg für sich entschieden hatte, kann man Fortunas Entscheidung auch als gerecht betrachten. Im Spitzenschach ist das Kriterium "Direktes Duell" mittlerweile häufig das erste bei Punktgleichheit.
Ein starkes Turnier zeigte auch Halit Rexhepi, der mit fünf Punkten Dritter wurde, nur gegen Jürg unterlag und gegen die Junioren Elias (2.Runde) und Yasin (5.Runde) remis spielte. Yasin mischte nach einem Super-Start (3/3) wie im Vorjahr an der Spitze mit, unterlag in der vierten Runde gegen Jürg und verpasste beim Remis gegen Halit in Runde 5 ein besseres Ergebnis. Leider waren Yasins Titelambitionen durch Jürgs Forfaitsieg in der Schlussrunde nicht mehr intakt. Mit 4.5 Punkte wurde Yasin Fünfter und gewann den Preis des besten Juniors.
Dazwischen schob sich U20-Junior Adriano Käppeli, der nach nicht so gutem Auftakt 0.5/2 (Remis gegen Dimitri Kindle, Niederlage gegen Yasin) gut aufspielte, Elias ein Remis abtrotzte und sich in der Schlussrunde in einem wilden Duell gegen Turnierleiter Frank Wittenbrock durchsetzte. Frank platzierte sich als Wertungs­bester der Vier-Punkte-Gruppe auf Rang 6 vor Marc Potterat, dem besten Senior Peter Bischoff und Benito Rusconi (Bester unter Elo 2000).
Dimitri Kindle (10. mit 3½ Punkten) liess durchblicken, dass mit ihm künftig noch mehr zu rechnen ist. Er punktete gegen zwei "2000er": Remis gegen Adriano und Sieg gegen Frank und gewann den Kategoriepreis als Bester unter Elo 1800.
Den Preis als Bester unter Elo 1600 sicherte sich der noch Elo-lose Felix Baum­gartner dank seines Schluss­rundensieges im Bauern­endspiel gegen Stefan Käfer.
Das Turnier konnte erst im neuen Jahr abgeschlossen werden, weil ein Termin wegen des etwas zu plötzlichen Vertreibens des Klubs aus dem Cantinas ausfallen musste. Glücklicherweise waren die Damen der denkBar im St. Galler Klosterviertel so freundlich, dem Schachklub aus der Bredouille zu helfen. Und ein besserer Name für ein Klublokal erscheint ja kaum denkbar. Herzlichen Dank für die freundliche Aufnahme und herzliche Gratulation an alle Preisträger!    Frank Wittenbrock

Br SNr Name Pkte Ergebnis Pkte Name SNr
1 4 Käppeli Adriano ½ - ½ Giesinger Elias 2
2 3 Jenal Jürg 4 1 - 0 4 Rexhepi Halit 7
3 14 Kindle Dimitri 0 - 1 Chennaoui Yasin 9
4 5 Bischoff Peter 3 0 - 1 3 Wittenbrock Frank 6
5 1 Potterat Marc 3 1 - 0 ff Baumgartner Hansueli 10
6 8 Nyffenegger Michael 2 1 - 0 Jepp Maik 15
7 11 Rusconi Benito 2 1 - 0 2 Eisenbeiss Wolfgang 13
8 12 Zink Daniel 2 1 - 0 2 Käfer Stefan 19
9 18 Gebhardt Thomas 1 1 - 0 1 Felix Baumgartner 17
10 16 Potterat Aaron 1 1 - 0 0 Sprenger Gottlieb 20

Elias und Jürg mit 5/6 vor Yasin (4.5)

Der St. Galler Stadtmeister 2017 wird entweder ein Junior oder ein Senior sein: Der 16jährige Elias Giesinger und Senior Jürg Jenal liegen nach sechs Runden mit 5 Punkten und gleicher Buchholzwertung in Führung vor U14-Junior Yasin Chennaoui (4.5). In der Schlussrunde am 8. Januar treffen Elias und Yasin aufeinander, während sich Jürg mit Schwarz gegen Titelverteidiger Marc Potterat (4) behaupten muss. Hoffnungen auf Platz drei können sich neben Marc noch Frank Wittenbrock, Adriano Käppeli und Halit Rexhepi machen (alle ebenfalls 4 Punkte).
In der sechsten Runde trennten sich Adriano und Elias remis, so dass Jürg mit einem schönen Angriffssieg gegen Halit wieder aufschliessen konnte. Der Vorjahreszweite Yasin wahrte seine Chancen mit einem Schwarzsieg gegen Dimitri Kindle. Wenn Yasin das Duell der Junioren für sich entscheidet und Jürg nicht gegen Marc gewinnt, könnte er nach Wertung vorn liegen. Für reichlich Spannung ist in der Schlussrunde also gesorgt. Frank Wittenbrock

Br SNr Name Pkte Ergebnis Pkte Name SNr
1 2 Giesinger Elias 1 - 0 4 Jenal Jürg 3
2 9 Chennaoui Yasin 3 ½ - ½ Rexhepi Halit 7
3 4 Käppeli Adriano 1 - 0 Zink Daniel 12
4 14 Kindle Dimitri 1 - 0 Wittenbrock Frank 6
5 19 Käfer Stefan 2 0 - 1 2 Potterat Marc 1
6 5 Bischoff Peter 2 1 - 0 2 Eisenbeiss Wolfgang 13
7 11 Rusconi Benito 2 0 - 1 ff Baumgartner Hansueli 10
8 15 Jepp Maik 1 - 0 1 Baumgartner Felix 17
9 8 Nyffenegger Michael 1 1 - 0 1 Potterat Aaron 16
10 18 Gebhardt Thomas 0 1 - 0 0 Sprenger Gottlieb 20
Br SNr Name Pkte Ergebnis Pkte Name SNr
1 3 Jenal Jürg 3 1 - 0 3 Chennaoui Yasin 9
2 1 Potterat Marc 2 0 - 1 Giesinger Elias 2
3 7 Rexhepi Halit 1 - 0 2 Bischoff Peter 5
4 12 Zink Daniel 2 0 - 1 ff 2 Wittenbrock Frank 6
5 15 Jepp Maik 0 - 1 Käppeli Adriano 4
6 14 Kindle Dimitri 1 - 0 ff Baumgartner Hansueli 10
7 13 Eisenbeiss Wolfgang 1 1 - 0 1 Nyffenegger Michael 8
8 17 Baumgartner Felix 1 0 - 1 1 Rusconi Benito 11
9 20 Sprenger Gottlieb 0 0 - 1 1 Käfer Stefan 19
10 16 Potterat Aaron 0 1 - 0 0 Gebhardt Thomas 18

Jürg Jenal mit 4/4 allein in Führung

Das Spitzenspiel der vierten Runde in der St. Galler Stadt­meisterschaft gewann Jürg Jenal mit Weiss gegen den 14jährigen Yasin Chennaoui. In der Philidor-Verteidigung verfügte Jürg über eine bequeme Angriffs­stellung und einen Mehrbauern, den sein Springer auf h6 eroberte. Dem Springer war dann zwar viele Züge der Rückweg abgeschnitten, er war aber auch nicht zu erobern. Yasin gelang es, die Partie mit eigenen Angriffsideen lange offen zu halten, aber gegen Jürgs Routine und Umsicht reichte es letztlich nicht.
Die zweite Spitzenpaarung entschied U16-Junior Elias Giesinger mit Schwarz gegen Titelverteidiger Marc Potterat für sich. Elias' anfangs zurückhaltender Aufbau gegen ein katalanisches System entfaltete im Mittelspiel seine Stärke. Drohungen seines zentral postierten Springers brachten Elias in positionellen und später materiellen Vorteil.
In der 5. Runde am 11. Dezember trifft Elias (3½ Punkte) nun mit Weiss auf Jürg (4), Yasin (3) darf sich mit Halit Rexhepi (3½) messen, der mit Weiss gegen Peter Bischof gewann. Für eine Überraschung sorgte Ü85-Senior Wolfgang Eisenbeiss, der mit Weiss den Co-Sieger des St. Galler Opens Michael Nyffen­egger besiegte.   Frank Wittenbrock

Br SNr Name Pkte Ergebnis Pkte Name SNr
1 6 Wittenbrock Frank 2 0 - 1 2 Jenal Jürg 3
2 9 Chennaoui Yasin 2 1 - 0 2 Bischoff Peter 5
3 2 Giesinger Elias 1 - 0 Kindle Dimitri 14
4 8 Nyffenegger Michael 1 0 - 1 Rexhepi Halit 7
5 13 Eisenbeiss Wolfgang 1 0 - 1 1 Potterat Marc 1
6 10 Baumgartner Hansueli 1 ½ - ½ 1 Jepp Maik 15
7 11 Rusconi Benito 1 0 - 1 1 Zink Daniel 12
8 4 Käppeli Adriano ½ 1 - 0 0 Potterat Aaron 16
9 17 Baumgartner Felix 0 1 - 0 0 Sprenger Gottlieb 20
10 19 Käfer Stefan 0 1 - 0 0 Gebhardt Thomas 18

Yasin Chennaoui und Jürg Jenal mit 3/3

Nach drei Runden in der St. Galler Stadt­meisterschaft haben nur noch Jürg Jenal und Yasin Chennaoui die volle Ausbeute und treffen in der vierten Runde aufeinander. Jürg setzte sich mit Schwarz gegen Turnierleiter Frank Wittenbrock durch, Yasin gewann mit Weiss gegen Peter Bischoff. Einen halben Punkt Rückstand auf das Spitzenduo weisen Elias Giesinger und Halit Rexhepi (je 2½) auf. Da beide bereits gegeneinander gespielt haben, kommt es in Runde 4 zu den Partien Marc Potterat gegen Elias und Halit gegen Peter. Frank Wittenbrock

Br SNr Name Pkte Ergebnis Pkte Name SNr
1 1 Potterat Marc 1 0 - 1 1 Wittenbrock Frank 6
2 7 Rexhepi Halit 1 ½ - ½ 1 Giesinger Elias 2
3 3 Jenal Jürg 1 1 - 0 1 Nyffenegger Michael 8
4 5 Bischoff Peter 1 1 - 0 1 Baumgartner Hansueli 10
5 9 Chennaoui Yasin ½ 1 - 0 ½ Käppeli Adriano 4
6 14 Kindle Dimitri ½ 1 - 0 ½ Käfer Stefan 19
7 16 Potterat Aaron 0 0 - 1 0 Rusconi Benito 11
8 12 Zink Daniel 0 1 - 0 0 Baumgartner Felix 17
9 18 Gebhardt Thomas 0 0 - 1 0 Eisenbeiss Wolfgang 13
10 20 Sprenger Gottlieb 0 0 - 1 0 Jepp Maik 15

Marc Potterat verliert gegen Frank Wittenbrock

Der Setzlistenerste und amtierende Stadtmeister Marc Potterat strauchelte in der 2. Runde mit Weiss gegen Frank Wittenbrock. Marc brachte im geschlossenen Sizilianer früh ein mutiges Bauernopfer auf f5, das ihm wg. schlechter Verteidigung tatsächlich Vorteile brachte. Nachdem Marc ein Bauernopfer von Frank im Austausch gegen eine offene Turmlinie angenommen hatte, ergaben sich taktisch komplizierte Varianten. Obwohl Franks König eigentlich luftiger stand (aber schwer anzugreifen war), wendete sich das Blatt am Königsflügel zu Franks Gunsten. Ein Figurenverlust war nach zwei schwächeren Zügen von Potterat unvermeidlich. Frank gelang damit quasi ein "Triple", denn die letzten drei Duelle gegen Marc im Rahmen der Stadtmeisterschaft hat er allesamt mit Schwarz gewonnen.
Neben Frank haben auch Jürg Jenal (Weiss-Sieg gegen Michael Nyffenegger) und Peter Bischoff (Weiss-Sieg gegen Hansueli Baumgartner) die volle Ausbeute mit zwei Punkten. Aufschliessen kann noch der Vize-Stadtmeister 2016, der 14jährige Yasin Chennaoui. Er siegte mit dem Evans-Gambit gegen Adriano Käppeli, die Nr.4 der Startliste, und käme auf zwei Punkte, wenn er die Nachholpartie gegen Stefan Käfer am 13.11. gewinnt. Frank Wittenbrock

Br SNr Name Pkte Ergebnis Pkte Name SNr
1 11 Rusconi Benito 0 0 - 1 0 Potterat Marc 1
2 2 Giesinger Elias 0 1 - 0 0 Zink Daniel 12
3 13 Eisenbeiss Wolfgang 0 0 - 1 0 Jenal Jürg 3
4 4 Käppeli Adriano 0 ½ - ½ 0 Kindle Dimitri 14
5 15 Jepp Maik 0 0 - 1 0 Bischoff Peter 5
6 6 Wittenbrock Frank 0 1 - 0 0 Potterat Aaron 16
7 17 Baumgartner Felix 0 0 - 1 0 Rexhepi Halit 7
8 8 Nyffenegger Michael 0 1 - 0 0 Gebhardt Thomas 18
9 19 Käfer Stefan 0 0 - 1 0 Chennaoui Yasin 9
10 10 Baumgartner Hansueli 0 1 - 0 0 Sprenger Gottlieb 20